Warenkorb

Jazz in der Katharinenruine 2014 - Tag 1

Jedes Jahr bespielt die Hochschule für Musik Nürnberg an drei Abenden die Katharinenruine in der Innenstadt. Trotz der etwas frischen Temperaturen waren die drei Open-Air-Konzerte vor der malerischen Kulisse des alten Katharinenklosters ein voller Erfolg.

Die Martin Schrack Band "This & That", bei der auch Streicher mitwirken, eröffnete am Montag, dem 23. Juni die Konzertreihe. Die Big Band der Hochschule unter der Leitung von Klaus Graf und Steffen Schorn spielte anschliessend zusammen mit dem Vocal Ensemble der Hochschule (Leitung: Reinette van Zijtfeld-Lustig).

Am Dienstag, dem 24. Juni präsentierten sich das Saxophone Ensemble und das Composer Ensemble unter der Leitung von Steffen Schorn, das Free Music Plus Ensemble unter der Leitung von Matthias Rosenbauer und das Fusion Ensemble unter der Leitung des neuen Posaunen-Professors Jürgen Neudert.

Samba, Salsa, Bossa Nova: am Mittwoch (25. Juni) folgte die "Latin Music Night". Geboten wurden scharfe musikalische Kreationen, gewürzt mit heissen Rhythmen, ein wenig Melancholie und viel Leidenschaft. An den Kochtöpfen standen die Brazil-Combo unter der Leitung von Cornelius Schmidkunz und die Afro-Cuban-Combo von Heinrich Klingmann. Besondere Leckerbissen hat die Salsa-Combo der Hochschule für Musik Würzburg beigesteuert, die unter der Leitung von Tomás Pérez in diesem Jahr als Gastensemble aufgetreten ist. Da wurde auch im Publikum fleissig das Tanzbein geschwungen!

(Text: Hochschule für Musik, Nürnberg)

Montag, 23. Juni 2014

Empfehlungen